• baumpflege-slideshow

Baumfällungen gehören in die Hände erfahrener Fachleute

Wir bieten Beratung - Planung - sichere Ausführung für Baumfällungen aller Art

Bäume - im Wald, ihrem natürlichen Habitat können sie ungehindert wachsen und ihren artgerechten Habitus ausbilden. Totholz oder durch extreme Wetterereignisse verursachte Astabbrüche stellen abseits öffentlicher Wege keine Gefahr dar.

Als Straßenbaum, in Parkanlagen oder in den immer kleinteiliger werdenden Privatgärten können Bäume zu einem Sicherheitsrisiko werden. Hier muss kontrolliert, gepflegt oder schlussendlich gefällt werden.

In allen Fragen rund um die Sicherheit, Gesunderhaltung durch Pflegemaßnahmen und Beseitigung von Problembäumen stehen wir Ihnen mit unserem geschulten Personal zur Seite.

Bäume: ökologische Bedeutung und Wohlfahrtswirkung für die Allgemeinheit

Seit Jahrmillionen sorgen Bäume weltweit für ein ausgeglichenes Klima. Ihre Fähigkeit, Kohlendioxid in Sauerstoff umzuwandeln hat unter anderem die Grundlage für die heute existierende Tierwelt geschaffen. Mit ihren Blättern filtern Bäume Schadstoffe und Feinstaub aus der Luft, spenden Schatten und wirken geräuschdämpfend. Gerade in Städten bieten Bäume unzähligen Tieren Unterschlupf, Nahrung und Schutz vor Fressfeinden und Witterungseinflüssen.

Ihre ökologische Bedeutung wächst mit ihrem Alter und dem Volumen der Baumkrone.

Rechtzeitiges Vorsorgen kann eine Fällung verhindern

Stehen in Ihrem Garten größere Bäume, sollten Sie diese regelmäßig beobachten. Eigentümer von Bäumen tragen die Verkehrssicherungspflicht. Das heißt, erkennbare Gefahren, die von Ihren Bäumen ausgehen, müssen beseitigt werden.

Unsere staatlich geprüften Baumkontrolleure können anhand des äußeren Erscheinungsbildes die Vitalität Ihrer Bäume beurteilen und geben Auskunft über deren Stand- und Bruchsicherheit. Wir beraten Sie und empfehlen gegebenenfalls angezeigte Pflege- oder Sicherungsmaßnahmen, die wir auf Wunsch mit eigenem Personal ausführen.

Ist der Baum zu stark geschädigt oder erkrankt, muss über eine Fällung nachgedacht werden.

Das Fällen von Bäumen birgt einige Gefahren und sollte nur von Fachfirmen ausgeführt werden!

Die Gefahren, die von Baumfällungen ausgehen werden von Laien oft unterschätzt. Die Richtung eines im Fallen befindlichen Baums kann nicht mehr korrigiert werden. Bei großen Bäumen sind dann schnell viele Tonnen an Gewicht in Bewegung und können Bauwerke, Autos und nebenstehende Gehölze stark beschädigen oder zerstören. Daher sollten Sie Fällarbeiten erfahrenen Fachleuten überlassen. Durch deren Ausbildung, Erfahrungsschatz und geeignete Ausrüstungen und Sicherheitskleidung sind sie für alle Situationen optimal vorbereitet.

Dürfen Sie Ihre Bäume jederzeit fällen lassen?

Die meisten Städte und Gemeinden haben Baumschutz-Verordnungen erlassen, in denen detailliert festgehalten ist, welche Bäume unter besonderem Schutz stehen. Entscheidend hierbei sind die Baumgattungen, deren Alter und Größe, sowie der Standort und ein eventuell damit verbundener stadtbildprägender Charakter. Für die Fällung eines unter den Schutz der Verordnung fallenden Baums muss in der zuständigen Fachabteilung der Verwaltung (meistens Grünflächenämter) eine fachlich begründete Fällerlaubnis beantragt werden. Selbst Pflegeschnitte dürfen nur Fachleute unter Einhaltung bestimmter Vorschriften durchführen. Dies gilt auch für auf privaten Grundstücken stehende Exemplare.

Unsere Mitarbeiter werden regelmäßig geschult und so mit den aktuellen Bestimmungen vertraut gemacht. Maßgeblich sind hier die Ausführungen der "ZTV-Baumpflege" (Zusätzliche technische Vertragsbedingungen in der Baumpflege).

Geht von dem betreffenden Baum keine unmittelbare Gefahr aus, muss darüber hinaus das Bundesnaturschutzgesetz beachtet werden. Dort ist festgelegt, dass in der Zeit vom 1. März bis 30. September keine Fällarbeiten ausführen werden dürfen. Nur fachgerechte Pflegeschnitte sind erlaubt.

Wir finden für jede Situation die geeignete Fäll-Methode

Jede Fällung ist individuell. Abhängig von Größe, Zustand, Standort und Umgebung des zu fällenden Baums sind differenzierte Fällmethoden anzuwenden.

Im Idealfall steht der Baum frei mit ausreichendem Platz im Fallbereich. Starkäste im unteren Kronenbereich, die den Fall stören könnten werden entfernt und bei Bedarf ein Führungsseil in der Krone angebracht. Durch einen fachgerecht ausgeführten Fällkerb wird die Fallrichtung vorgegeben und der Baum kann anschließend gefällt und sicher zerlegt werden.

So einfach ist es jedoch in den seltensten Fällen. Beengt stehende Bäume müssen in der Regel von oben stückweise zerlegt und die Äste und Stammabschnitte kontrolliert mit Seilen abgelassen werden. Ist der Baum bequem erreichbar, führen wir diese Arbeiten mithilfe eines für die Größe des Baums ausgelegten Hubsteigers durch. Unsere Mitarbeiter stehen hierbei sicher im Arbeitskorb.

Baumkletterer - unsere Experten für Problemfälle

Sind Bäume durch schweres Arbeitsgerät nicht zu erreichen und der Standort lässt keine freie Fällung zu, kommen unsere Baumkletterer zum Einsatz. Diese Mitarbeiter sind speziell geschult, durchtrainiert und haben viel Erfahrung in der Durchführung von Spezial-Fällungen in seilunterstützter Baumklettertechnik.

Ausgerüstet mit entsprechenden Seilen, Gurten, Falldämpfern, und Helmen klettern sie aus eigener Kraft in den Baum und zerlegen ihn von oben nach unten.

Unsere Baumkletterer sind nach den Vorschriften der Berufsgenossenschaft ausgebildet, um Unfälle zu vermeiden und ein zügiges Arbeiten in der Baumkrone zu gewährleisten.

Die Seilklettertechnik

In Basis- und Aufbaukursen (SKT-A und SKT-B) wird das richtige und sichere Arbeiten im Baum gelehrt. Mehrtägige Kurse vermitteln theoretische und gesetzliche Grundlagen und bieten die Möglichkeit, erste praktische Kletterübungen im Baum durchzuführen.

Die erfolgreiche Teilnahme wird durch staatlich anerkannte Zertifikate bescheinigt. Nur wer beide Kurse absolviert hat, ist berechtigt, Arbeiten in Seilklettertechnik auszuführen und im Baum mit einer Motorsäge zu arbeiten.

Um im Notfall die richtigen Rettungsmaßnahmen durchführen zu können, müssen immer mindestens zwei ausgebildete Baumkletterer an den Fällarbeiten beteiligt sein.

Spezialfall Kranfällung

Steht der zu fällende Baum so unglücklich dass weder Äste, noch Kronenteile und Stammstücke seitlich abgelegt werden können, ist es manchmal kosteneffektiver und personalschonender, eine Kranfällung durchzuführen. Hierbei arbeiten Baumkletterer gemeinsam mit einem entsprechend dimensionierten Autokran zusammen. Unsere Mitarbeiter befestigen Starkäste oder ganze Kronenpartien sicher am Ausleger des Krans. Dieser hebt seine Last über Hindernisse und legt sie an geeignetem Platz zur weiteren Bearbeitung ab.

Im Idealfall können so auch komplette Bäume in einem Stück beseitigt werden.

Sie haben noch Fragen oder wünschen eine Beratung vor Ort? Rufen Sie uns an - wir haben für jede Fällung die Lösung!